+++ Versandkostenfrei innerhalb DE +++ 100% Geld-Zurück Garantie +++

Das Homeoffice einrichten - die 11 wichtigsten Tipps

Kieu.FashionArt - Homeoffice einrichten
Willkommen bei unseren Homeoffice - Einrichtungstipps!
Die richtige Einrichtung des Homeoffice ist von großer Bedeutung und wir sind hier, um Ihnen dabei mit unseren Tipps zu helfen. Schließlich verbringen Sie den gesamten Arbeitstag in Ihrem Arbeitszimmer. Bei falscher Einrichtung des Heimbüros, sieht man es nicht nur, man spürt es - und zwar jeden Wochentag von 9 bis 17 Uhr. Im Gegensatz dazu kann ein großartig gestaltetes Homeoffice Sie begeistern: Es ist bequem genug, um den ganzen Tag darin zu verbringen, minimalistisch genug, um sich auf Ihre Arbeit zu konzentrieren, und im Idealfall interessant genug, um Ihre Kreativität zu beflügeln.

Egal, ob Sie als Angestellter oder Selbstständiger regelmäßig von zuhause aus arbeiten, die folgenden Tipps werden Ihnen dabei helfen, Ihr perfektes Homeoffice einzurichten.

 

Unsere 11 wichtigsten Tipps

Tipp 1: Beginnen Sie mit einer Entrümpelung
Tipp 2: Priorisieren Sie ergonomische Möbel
Tipp 3: Verwenden Sie eine Monitor-Halterung bei mehreren Bildschirmen
Tipp 4: Verwenden Sie optimale Beleuchtung
Tipp 5: Wählen Sie richtige Farben
Tipp 6: Verwenden Sie clevere Aufbewahrungslösungen
Tipp 7: Halten Sie ihr Arbeitszimmer sauber und frei von Staub
Tipp 8: Dekorieren Sie ihr Heimbüro
Tipp 9: Geben Sie ihrem Büro eine persönliche Note
Tipp 10: Verwandeln Sie Wände in einen Arbeitsbereich
Tipp 11: Beseitigen Sie alle Ablenkungen

Beginnen Sie damit einen geeigneten Platz zu finden. Anschließend können Sie sich der Gestaltung und Dekoration widmen. Bevor Sie sich jedoch vollständig in Ihre Arbeit stürzen, empfehle ich Ihnen, unsere Tipps sorgfältig durchzulesen. Vielleicht finden Sie darin die eine oder andere Idee, die auch für Sie äußerst wertvoll ist.

Wichtig: Die mit Sternchen* markierten Links sind, Affiliatelinks / Werbelinks und führen direkt zu dem Produkt auf Amazon. Mehr Infos.

 

Tipp 1: Beginnen Sie mit einer Entrümpelung

Homeoffice entrümpeln - Kieu.FashionArt
Sobald Sie den geeigneten Platz in Ihren vier Wänden gefunden haben oder bereits ein Arbeitszimmer eingerichtet ist, sollten Sie mit einer Entrümpelung beginnen!
Das Aufräumen macht Ihr Büro nicht nur übersichtlicher, sondern steigert auch Ihre Motivation. Machen Sie den Platz auf dem Schreibtisch frei! Durchforsten Sie Schubladen, Regale, Aktenschränke und alle anderen Ablageflächen, um alles loszuwerden, was nicht mehr gebraucht oder relevant ist. Dazu gehören alte Papiere, ausrangierte Notizbücher, kaputte Stifte, veraltete elektronische Geräte und alles andere, was Sie an Ihrem Arbeitsplatz nicht mehr benötigen.
Es mag schwerfallen, sich von bestimmten Dingen zu trennen, aber wenn sie nicht mehr hilfreich oder notwendig sind, ist es das Beste, sie zu beseitigen!

 

Tipp 2: Priorisieren Sie ergonomische Möbel für ein produktives Homeoffice

Bei einem Heimbüro sollte die Funktion nicht hinter der Ästhetik zurückstehen. Ergonomische Möbel schützen nicht nur Ihre Gesundheit, sondern tragen auch dazu bei, dass Sie sich wohler fühlen und sich dadurch besser konzentrieren können. Jeder Mensch arbeitet anders und hat andere Bedürfnisse, um produktiv und organisiert zu bleiben. Vielleicht brauchen Sie einen Stehschreibtisch oder einen verstellbaren Monitor für eine bessere Ergonomie? Oder vielleicht ein drehbares Tablett, damit Ihre Kaffeetasse nicht auf dem Schreibtisch steht?

Überlegen Sie, wie Sie am besten arbeiten und wie Sie sich bei der Arbeit wohlfühlen, und suchen Sie dann nach den richtigen Möbeln. Wir empfehlen Ihnen besonders einen höhenverstellbaren Schreibtisch für Effizienz und Komfort in Ihrem Homeoffice.

 

Tipp 3: Verwenden Sie eine Monitor-Halterung bei mehreren Bildschirmen

Wenn Sie im Homeoffice mit sperrigen Desktop-Monitoren arbeiten, insbesondere mehr als einem, ist die Verwendung von Monitor-Halterungen eine echte Erleichterung und gleichzeitig ergonomisch sinnvoll. Bereits für kleines Geld erhältlich, ermöglichen Halterungen Ihnen, die Bildschirme perfekt auf Augenhöhe zu positionieren.

Wir benutzen diese Monitorhalterungen bereits mehrere Jahre und sind sehr zufrieden.

Zusätzlich empfehlen wir Ihnen, schlichte Monitore zu wählen, die sich harmonisch in Ihr Farbschema einfügen. Kombinieren Sie graue Kunstwerke mit einem glänzenden silbernen Monitor oder entscheiden Sie sich für ein Modell, das perfekt zu Ihrem weißen Farbkonzept passt.

 

Tipp 4: Verwenden Sie optimale Beleuchtung für Ihre Homeoffice

Licht im Homeoffice - Kieu.FashionArt
Setzen Sie im Homeoffice auf natürliches Licht - es ist nicht nur förderlich für Ihr allgemeines Wohlbefinden, sondern auch wichtig, um Ihren Vitamin-D-Spiegel zu erhalten, was sich positiv auf Ihren Schlaf und Ihre Stimmung auswirken kann. Zudem sparen Sie Energie, da Sie weniger auf künstliches Licht angewiesen sind.

Achten Sie jedoch darauf, Blendung zu vermeiden. Häufig wird bei der Gestaltung des Heimbüros der Standort des Computers im Verhältnis zum Lichteinfall und den Fenstern unterschätzt. Kombinieren Sie helle Fenster mit Vorhängen, die Sie im Laufe des Tages verstellen können, und kaufen Sie Lampen mit eingebauten Dimmern. Mit diesen beiden Maßnahmen können Sie die Atmosphäre in Ihrem Heimbüro selbst bestimmen.

 

Tipp 5: Wählen Sie die richtigen Farben für Ihr Homeoffice

Farbe im Homeoffice - Kieu.FashionArt
Farben können eine große psychologische Wirkung auf Menschen haben. Die Wahl der richtigen Farbe kann den Unterschied zwischen hoher Produktivität und dem Gefühl ausmachen, am Schreibtisch einschlafen zu wollen. Da verschiedene Farben bei Menschen unterschiedliche körperliche und emotionale Reaktionen hervorrufen, ist es wichtig, sie mit Bedacht auszuwählen. Im Allgemeinen werden helle und luftige Farben für ein Heimbüro bevorzugt. Außerdem sollten Sie eher "natürliche" Farben wie Blau, Grün, Weiß und andere Erdtöne verwenden.

 

Tipp 6: Verwenden Sie clevere Aufbewahrungslösungen

Homeoffice Aufbewahrungslösungen - Kieu.FashionArt
Die meisten Arbeitsplätze erfordern den Zugang zu einer bestimmten Art von Geräten - seien es sperrige Drucker und Kopierer oder schlichte Notizblöcke und Stifte. Aber die Chancen stehen gut, dass Sie all diese Geräte nicht ständig brauchen. Fragen Sie sich daher zunächst: "Welche Geräte verwende Ich bei der Arbeit regelmäßig"?
Sobald Sie diese Fragen beantwortet haben, können Sie eine Aufbewahrungseinrichtung entwerfen, die Ihren Bedürfnissen entspricht.

Klassisch werden Schreibtisch-Organisationsmittel wie Drahtkörbe, Regale oder Aktenschränke verwendet. Eine gute Idee ist zudem, den vertikalen Raum zu nutzen. An der Wand montierte Regale eignen sich hervorragend, um größere Gegenstände zu verstauen und gleichzeitig Platz auf dem Boden zu schaffen.

 

Tipp 7: Halten Sie ihr Arbeitszimmer sauber und frei von Staub

Tastaturabdeckung-Kieu.FashionArt

Tastaturabdeckung zum Staubschutz, von Kieu.FashioArt

In einem sauberen Büro lässt sich einfach besser arbeiten. Um sich während Ihrer produktivsten Zeit nicht über Schmutz und Staub ärgern zu müssen, sollten Sie einen einfachen Putzplan erstellen. Es muss kein großer Aufwand sein, besonders wenn Sie bereits einen Saugroboter besitzen, der sich um den Boden kümmert.

Staubablagerungen auf dem Monitor und der Tastatur sind unschön und nervig. Eine gute Lösung ist, die Bildschirme und das Keyboard nach getaner Arbeit abzudecken. Dadurch kann sich weniger Staub ansammeln, und professionelle Abdeckungen verleihen Ihrem Arbeitsplatz eine ansprechende Optik. Wenn man diese Tipps befolgt, sollte auch der Putzplan kleiner ausfallen. 

 

Tipp 8: Dekorieren Sie ihr Heimbüro

Pflanzen im Homeoffice - Kieu.FashionArt
Deko kann sicherlich ablenken - aber auch Leere kann das, also verzichten Sie nicht völlig auf Kunst. Suchen Sie nach Werken mit subtilen Farben und einfachen Bildern. Ein paar Drucke könnten alles sein, was Sie brauchen, um Ihren Raum zu füllen, ohne den Fokus von Ihrer Arbeit abzulenken. Sie können Wohnaccessoires gezielt an das Farbschema von Tipp 5 anpassen, um eine harmonische Atmosphäre zu schaffen. 

Integrieren Sie außerdem Pflanzen und angenehme Beleuchtung, um den Raum zu erhellen und Ihre Produktivität zu steigern. Da Pflanzen auf natürliche Weise wachsen und sich verändern, sind sie eine gute Möglichkeit, den Raum neu und interessant zu gestalten. Außerdem bringen sie buchstäblich frischen Wind in den Raum.

 

Tipp 9: Geben Sie Ihrem Büro eine persönliche Note

Büro persönliche Note - Kieu.FashionArt
Bei der Einrichtung Ihres Homeoffice lohnt es sich, über den Tellerrand zu schauen und Ihre Persönlichkeit einzubringen. Umgeben Sie sich mit persönlichen Gegenständen oder Heimtextilien die Sie inspirieren und motivieren. Indem Sie Ihr Arbeitsumfeld mit Dingen gestalten, die Ihnen wichtig sind, können Sie sich optimal auf die Arbeit einstimmen und besser mit den Herausforderungen der Heimarbeit umgehen. Eine persönliche Note verleiht Ihrem Büro eine angenehme Atmosphäre und trägt dazu bei, dass Sie sich darin wohl und produktiv fühlen.

 

Tipp 10: Verwandeln Sie Ihre Wände in einen Arbeitsbereich

Whiteboard - Kieu.FashionArt
Der Platz auf dem Boden ist in Heimbüros oft knapp bemessen, aber wahrscheinlich haben Sie noch viel Platz an den Wänden. Überlegen sie sich in eine magnetische Leinentapete für die Bereiche über den Schreibtischen zu investieren. Wenn Sie diese Tapete mit ein paar Magneten kombinieren, können Sie Kalender, Inspirationsmaterial und wichtige Dokumente an Ihren Wänden anbringen. Alternativ können Sie auch ein großes Stück Korkplatte aufhängen, um einen ähnlichen Effekt zu erzielen.

Darüber hinaus können Sie eine leere Wand nutzen, um einen auffälligen und praktischen Blickfang zu schaffen - z.B. ein magnetisches Memoboard, eine Pinnwand oder einen schicken Kalender, um den Überblick über Aufgaben, Fristen und anderen wichtigen Papierkram zu behalten.

 

Tipp 11: Beseitigen Sie alle Ablenkungen

Ablenkungen vermeiden im Homeoffice - Kieu.FashionArt
Einer der Hauptnachteile der Heimarbeit sind die vielen Ablenkungen. Es gibt zwar auch Ablenkungen am Arbeitsplatz, aber sie sind nichts im Vergleich zu dem, was Sie zu Hause haben. Sorgen Sie also dafür, dass Sie im Heimbüro nicht zu sehr gestört werden.

Möbel die nicht gebraucht oder falsch angeordnet sind sollten bspw. vermieden werden, da sie nur ablenken. Überlegen Sie, was Sie in Ihren Raum stellen und ob es dort wirklich sein muss. “Macht dieses witzige Dekorationsstück Ihr Büro gemütlicher und funktionaler oder lenkt es Sie von Ihrer Arbeit ab“?

Darüber hinaus sollten Sie Dinge auswählen, die Ihnen ermöglichen, bei Bedarf kurze, fünfminütige Pausen einzulegen. Meiden Sie jedoch ablenkende Elemente wie einen Fernseher, der Sie stundenlang von Ihrer Arbeit abhalten könnte.


Abschließende Gedanken

Homeoffice finale Gedanken - Kieu.FashionArt
Die Arbeit von zu Hause aus kann wunderbar sein, wenn Sie gut organisiert bleiben. Mit den oben besprochenen elf Tipps haben Sie alles, was Sie brauchen, um Ihr Homeoffice optimal einzurichten. Von der Entrümpelung Ihres Büros über die Materialorganisation bis zur persönlichen Gestaltung - Ihr Heimbüro wird im Handumdrehen sauber und effizient sein! Zögern Sie nicht, Ihrer Kreativität bei der Dekoration freien Lauf zu lassen. Inspirierende Kunstwerke oder gesundes, üppiges Grün rund um Ihren Arbeitsplatz können die Produktivität steigern und die Langeweile an langen Arbeitstagen vertreiben. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Arbeit von zu Hause viele Vorteile bietet, aber nur wenn sie gut durchdacht und mit Bedacht ausgeführt wird!

Wir hoffen Sie konnten einige gute Anregungen finden.
Ihr Team von Kieu.FashionArt

Handgenähte Wohnaccessoires - KieuFashionArt

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie darauf klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Für Sie verändert sich der Preis nicht.

Follow my blog with Bloglovin

 

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen